Was kostet eine Berufshaftpflichtversicherung als Architekt?

Was kostet eine Versicherung?

Die Prämie richtet sich bei Jahresversicherungen nach Jahreshonorarumsatz, bei Objektversicherungen nach der Objektbausumme, hier einige Angaben zu den mindestens aufzuwendenden Kosten, Jahresprämien. Abgesehen von der Mindestprämie sollte man von ca. 3%  vom Honorar als Aufwand für die Berufshaftpflichtversicherung ausgehen/ Jahr.

Jahresvertrag Architekt

  • Prämienberechnung nach dem Jahreshonorarumsatz

Beispiel:

  • Existenzgründer: Deckungssumme Personenschäden 3.000.000,00 EUR, Sach- und Vermögensschäden 500.000,00 EUR, Jahreshöchstleistung das Dreifache der Summen, Selbstbeteiligung je Schaden 2.500,00 EUR. Prämie bei Jahreshonorarumsatz bis 50T  EUR  1.112,45 EUR/ Jahr,  zuzüglich Versicherungssteuer (19%).  Dreijahresvertrag.

Objektvertrag Architekt

  1. Prämienberechnung nach anrechenbaren Baukosten gem HOAI.

Beispiel

  • Bausumme bis 160.000,00 EUR:
    Bei Deckungssumme 3.000.000,00 EUR Personenschäden und 500.000,00 EUR Sach- und Vermögensschäden, Vierfachmaximierung. Selbstbeteiligung je Schaden 2.500,00 EUR, Prämie  ca. 700,00  EUR zuzüglich Versicherungssteuer (19%).

Mit steigenden Bausummen erhöht sich die Prämie degressiv.

Ruheversicherung ab Beginn

ca. 250,00 EUR zuzüglich Versicherungssteuer (19%). Nur möglich/ sinnvoll wenn ein Versicherungsnachweis für die Architektenkammer (sofern diese eine Ruheversicherung akzeptiert) erbracht werden muss, aber keinerlei Architektenleistungen erbracht werden und auch in näherer Zukunft nicht erbracht werden sollen/können.

Fordern Sie konkrete Vorschläge an!

zuletzt aktualisiert 27.02.2021