Rechtsschutzversicherung

Hier werden unterschiedliche Bereiche und Konzepte unterschieden:

passiver Rechtsschutz

Dieser ist eine Grundkomponente der Berufshaftpflichtversicherung:  Schadensersatzansprüche die sich aus Ihrer beruflichen Tätigkeit ergeben, werden abgewehrt wenn diese Ansprüche unberechtigt sind.

Rechtsschutz für die aktive Honorarklage

wenn die Gegenseite das Honorar wegen eines behaupteten Schadens einbehält und gegen das einbehaltene Honorar aufrechnet. In den meisten aktuellen Bedingungswerken der Berufshaftpflichtversicherung eingeschlossen. Das ist eher eine Klarstellung als tatsächliche Deckungserweiterung, denn der Versicherer ist immer eintrittspflichtig, wenn Schadenersatz verlangt wird.

Strafrechtsschutz

aus der Berufstätigkeit als Architekt. Z.B. wenn Sie für einen Personenschaden auf einer Baustelle verantwortlich gemacht werden. In den meisten aktuellen Bedingungswerken der Berufshaftpflichtversicherung eingeschlossen.

Honorarrechtsschutz

Sie haben berechtigten Anspruch auf Honorar, keine Schadenersatzforderung wird dagegengehalten. Bei einigen Berufshaftpflichtversicherung  gegen Zuschlag mitzuversichern, ansonsten über separaten Vertrag zu versichern.

allgemeiner Firmenrechtsschutz

Immer separat zu versichern:  Firmenrechtsschutz kann jedes Unternehmen versichern. Hier werden z.B. Schadenersatzforderungs-Rechtsschutz, Arbeits-Rechtsschutz, Steuer-Rechtsschutz vor Gerichten, Sozialgerichts-Rechtsschutz, Rechtsauseinandersetzungen aus dem Handwerks-, Gewerbe und Zulassungsrecht für freie Berufe,  Disziplinar- und Standes-Rechtsschutz,  Straf-Rechtsschutz,  Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz versichert. In der Regel Kombination mit Privatrechtsschutz.

bei Interesse bitte nähere Informationen anfordern.

zuletzt aktualisiert 23.01.2016